Möbelmesse Mailand 2016 - Salone del Mobile Milano 2016


Im Gegensatz zum strahlend blauen Himmel und zu den frühsommerlichen Temparaturen in Mailand präsentierten sich die Aussteller bis auf ganz wenige Ausnahmen in ausgesprochen gedämpfter Atmosphäre, dunklen Farben und Hölzern. Schwarz, Antrazit, Dunkelbraun und schlamm die vorherrschenden Farben, und wenn Farbe, dann Pastelltöne wie Petrol und Türkis. Hin und wieder als Signalfarbe mal Zitronengelb in der Dekoration.

Das war schon ein ziemlicher Kontrast zu dem Farbenrausch der vergangenen Jahre!

Viele Hersteller zeigten, wie auch schon im Januar in Köln, Neuauflagen ihrer Designklassiker, mit neuen Bezügen, neuen Oberflächen - aber nichts neues. Bei den Metalloberflächen dominierten Kupfer und Messing, was die Retrostimmung noch verstärkte.

Bei Küchen und Bädern wurde viel Mineralwerkstoff auch als Marmorimitat eingesetzt, aber auch Edelstahl, Lack und Holz. Bei den Küchen, die noch mehr als bisher mit dem Wohnbereich verschmelzen, dominieren geradlinige Frontaufteilungen mit zurückhaltenden Griffen und Greiffugen. Miele zeigte seine neue Gerätegeneration mit grifflosen Fronten sowie neue Oberflächen in graphitgrau.

Großes Thema waren dieses Jahr die Ankleidezimmer und offenen Ankleiden, die immer mehr mit dem Schlafzimmer kombiniert werden. Viel Beachtung fanden dabei die „inneren Werte“ wie Schubeinsätze, Unterteilungen, Licht und Glasfronten. Das wird sicher auch bei MTB ein großes Thema werden.

Werner Mohr, 24.04.2016

Im nachfolgenden Link sehen Sie meine persönlichen Eindrücke von der Möbelmesse Milano 2016:

Möbelmesse Mailand 2016 - 195 Fotos

Archiv